Großes Streuobstwiesenfest für die Kinder- und Jugendgruppen

Der Tag der Streuobstwiese findet jedes Jahr Ende April als Mitmach- und Erlebnistag statt. Unter dem Motto #streuobstueberall wird in ganz Europa – von Großbritannien bis nach Südtirol und von Transsilvanien bis in die Schweiz gefeiert. Aktive Streuobstfreunde aus ganz Europa veranstalten verschiedenste Aktionen rund um das Immaterielle Kulturerbe „Streuobstanbau“ um auf die Bedeutung von Streuobstwiesen aufmerksam zu machen.

Auch der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege e.V. Neumarkt i.d.OPf. hat sich beteiligt und diesen Tag zum Anlass genommen, alle seine Kinder- und Jugendgruppen der Obst- und Gartenbauvereine zu einem Frühlingsfest auf der Streuobstwiese einzuladen. Rund 150 Kinder und ihre 40 erwachsenen Begleiter aus den Obst- und Gartenbauvereinen im Landkreis Neumarkt kamen am Freitagnachmittag auf die vereinseigene Streuobstwiese des Obst- und Gartenbauvereins Pilsach.

„Ich freue mich, dass so viele Gruppen unserer Einladung gefolgt sind und mit uns heute den Internationalen Tag der Streuobstwiese feiern“, so Kreisverbandsvorsitzender Landrat Willibald Gailler bei der Eröffnung des Festes. „Es ist großartig, dass die Obst- und Gartenbauvereine so eine engagierte Kinder- und Jugendarbeit leisten und die Kinder an die Natur heranführen“. „Dass das Thema Streuobst von größter Bedeutung ist, zeigt auch der Bayerische Streuobstpakt, für den Schutz und Erhalt, aber auch für die Neuschaffung von Streuobstwiesen.“ Der Kreisverbandsvorsitzender bedankte sich bei Bürgermeister Andreas Truber, dass die Gemeinde Pilsach das Grundstück für die Streuobstwiese den Obst- und Gartenbauverein Pilsach zur Verfügung gestellt hat.

Ganz besonderer Dank gebührt dem Obst- und Gartenbauverein mit der Vorsitzenden Maria Baier und dem Streuobstteam mit Adolf Wolf und Michael Lehmeier, die anlässlich des 30 jährigen Jubiläums der Streuobstwiese zu dem Frühlingsfest nach Pilsach eingeladen hatten. Seit 30 Jahren pflegt und hegt der rührige Verein die wunderschöne Obstanlage und stellte sie nun am Internationalen Tag der Streuobstwiese für das Frühlingsfest der Kinder- und Jugendgruppen zur Verfügung.

Das Team des Kreisverbandes und des Landschaftspflegeverbandes Neumarkt i.d.OPf. e.V. hatte ein buntes Programm mit verschiedenen Mitmachaktionen und Informationsangeboten vorbereitet. Entdecken, basteln, fühlen, schmecken, lernen, forschen, kreativ werden  –  mit allen Sinnen konnten die großen und kleinen Besucher die Streuobstwiese erleben. Die verschiedenen Obstbäume konnten ebenso erforscht werden wie die Blütenpflanzen und die Krabbeltiere der Wiese, die Bienen im Bienenstock, sowie die bunte Vogelwelt. Auch Spiel und Spaß kam nicht zu kurz, z.B. beim Wilhelm Tell Apfelschießen, beim Fotoshooting oder beim Kräftemessen mit dem Ziehtau. Als Erinnerung an den erlebnisreichen Tag auf der Streuobstwiese durfte sich jedes Kind einen Button selbst gestalten und eine eigene Blumenpresse basteln.

Wie lecker der Saft von ungespritzten Äpfeln der Streuobstwiese schmeckt konnten die Kinder an der Saftbar erfahren. Der Obst- und Gartenbauverein Pilsach hatte dafür extra Apfelsaft von der vereinseigenen Streuobstwiese gespendet. „Wir wollen die Kinder und die Erwachsenen für die wundervollen Streuobstbäume und die vielfältigen Wiesen begeistern“ erklärte Organisatorin, Kreisfachberaterin Christa Englhard. „Durch die verschiedenen Erlebnis- und Mitmach-Stationen wollen wir ein Bewusstsein für die Zusammenhänge in der Natur schaffen, Wissen weitergeben und so zum Erhalt dieses wertvollen Lebensraumes für Tiere und Pflanzen beitragen."

 

Hintergrund:

Der Tag der Streuobstwiese geht zurück auf die Initiative der ARGE Streuobst und des Umweltdachverbands aus Österreich. Hochstamm Deutschland trägt die Aufgabe, den Tag der Streuobstwiese zu bewerben und zu koordinieren. Tatkräftig unterstützten dabei die ARGE Streuobst aus Österreich, BirdLife Europe und das UK Orchard Network aus Großbritannien.

Was ist eine Streuobstwiese?

Auf den Streuobstwiesen wurzeln in Reihen und unregelmäßigen Abständen großwüchsige Obstbäume vieler Arten und Sorten. Eine hohe Anzahl teils bedrohter Tier- und Pflanzenarten ist dort beheimatet. Die Wiesen sind eine durch den Menschen geschaffene Kulturlandschaft und überleben nur durch die Bewirtschaftung. Unser traditionelles Wissen über die Baumpflege, die Weiterverarbeitung des Obsts und vieles mehr, ist der fruchtbare Boden des Streuobstanbaus. Vielerorts in Europa prägen die Streuobstwiesen ganze Natur- und Kulturlandschaften, doch der Bestand der Obstbäume schwindet. Der Tag der Streuobstwiese richtet das Spotlight auf die Schönheit der blühenden Streuobstwiesen und die leckeren Produkte, die aus den Früchten kreiert werden.

Kreisverband für Gartenbau und Landespflege e.V. Neumarkt i.d.OPf.

Die 113 Obst- und Gartenbauvereine im Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Neumarkt i.d.OPf. e.V. haben insgesamt 48 Kinder- und Jugendgruppen.  Auf spielerische Art und Weise wird den Kindern- und Jugendlichen in den Obst- und Gartenbauvereinen das Wissen um die Vorgänge und Zusammenhänge in der Natur vermittelt. Nur so kann ein Verantwortungsbewusstsein in der nachwachsenden Generation entstehen. Denn nur was der Mensch kennt, ist er bereit auch zu schützen.

 

 

03.05.2022 | 04:42

zurück