Der VGL Neumarkt gewinnt die Vielfaltsmeisterschaft auf Kreisebene!

 

Im Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Neumarkt i.d.OPf.e.V. folgten drei Obst- und Gartenbauvereine dem Aufruf des Landesverbandes zur „Vielfaltsmeisterschaft“ und reichten tolle Projekte und kreative Ideen ein. Die Neumarkter Fachjury fand sich im Januar 2022 zusammen, um den Sieger des Wettbewerbs ausfindig zu machen.

Bewertete wurde unter den folgenden Kategorien: 

- Vielfalt/ Ökologischer Aspekt
- Sozialer Aspekt
- Engagement/ Ausdauer
- Öffentliche Wirkung

Den ersten Platz auf Kreisebene erreichte der Verein für Gartenbau und Landespflege Neumakt i.d.OPf. Auf dem zweiten Rang landete der Verein für Gartenbau und Landespflege Wattenberg, Platz drei ing an den Obst- und Gartenbauverein Loderbach.

Der VGL Neumarkt beweist mit seinem eingereichten Beitrag Ausdauer und Engagement. Unerschrocken gehen sie auf die unterschiedlichsten Zielgruppen zu, sei es durch Infostände, Flyer, Internetauftritte oder Pressemitteilungen und lassen sich auch von bürokratischen Hürden nicht unterkriegen. Mit dem „Urban Gardening“-Projekt erkannte der Gartenbauverein den Zahn der Zeit und konnte neue Mitglieder, auch ohne eigenen Garten, für den Verein - und somit für mehr Vielfalt in der Stadt - gewinnen. Mit großem Respekt ist anzuerkennen, dass der Verein die Brauerei Glossnerbräu für seine Idee gewinnen konnte. Das Unternehmen stellte Rasenflächen auf dem Betriebsgelände zur Verfügung, auf denen nun rund 180 m² von anwohnenden Familien als Gemüsebeete bewirtschaftet werden. Mit seinem Projekt punktet der VGL Neumarkt in den Kategorien Sozialer Aspekt, Engagement/ Ausdauer sowie öffentliche Wirkung und landet damit auf Platz 1 der JuryBewertung.

Seit über zehn Jahren pflegt und betreut der VGL Wattenberg eine drei Hektar große Ausgleichsfläche der Gemeinde Berching. Sie umfasst drei Teilbereiche bestehend aus Sandbiotopen, Blumen- und Streuobstwiesen. Über die Jahre hinweg, wurde der Verein niemals müde, mithilfe fachlich versierter Beratung, mehr und mehr „Vielfalt“ aus der Fläche herauszuholen und auch in Zukunft zeigt sich der Verein ideenreich. So entstanden über die Zeit hinweg weitere Lebensräume für die unterschiedlichsten Arten. Der VGL Wattenberg ist für die Fachjury der absolute Gewinner in der Kategorie Vielfalt/ Ökologischer Aspekt. Darüber hinaus ist die Nutzung der Fläche als Bildungsstätte bemerkenswert. Immer wieder lädt der Verein seine Kinder- und Jugendgruppe auf die Fläche ein, um die heimische Flora und Fauna zu entdecken und im wahrsten Sinne des Wortes unter die Lupe zu nehmen. 

Der OGV Loderbach hat sich die Pflege seines Heimatsortes auf die Fahne geschrieben. Seit über 30 Jahren pflegt der Verein viele unterschiedliche Flächen innerhalb des Ortes und bindet dabei auch die Kinder- und Jugendgruppe stark mit ein. Allen voran den Kreislehrgarten in Loderbach des Kreisverbandes für Gartenbau und Landespflege Neumarkt, unter fachlicher Anleitung der Kreisfachberatung. Mit ihrer Herangehensweise schaffen die Vereinsmitglieder „Motivation von innen heraus“. Jung und Alt identifizieren sich mit ihrem Verein, mit ihrer Heimat und somit auch mit der Natur, weshalb der OGV Loderbach vor allem in der Kategorie Sozialer Aspekt punkten kann.

Die VielfaltsMeisterschaft

Der Bayerische Landesverband für Gartenbau und Landespflege e. V. startete die Vielfaltsmeisterschaft, einen Wettbewerb, der kreative Ideen für mehr biologische Vielfalt in Gärten, in der Stadt, im Dorf und in der Landschaft auszeichnet. Aufgerufen waren alle Garten- und Vielfaltsfreunde, sich gemeinsam mit den bayerischen Obst- und Gartenbauvereinen und deren Kinder- und Jugendgruppen mit ihren Projekten zu beteiligen und dabei gerne auch Kooperationen mit Gemeinden und anderen Organisationen einzugehen. Aus dem Kreisverband Neumarkt haben sich drei Vereine mit Beiträgen beteiligt. 

  • Die Jurys der Kreisverbände für Gartenbau und Landespflege wählen bis Ende Januar 2022 ihre Sieger der Vielfaltsmeisterschaft und der Kinder- und Jugendkategorie aus und prämieren diese.
  • Die jeweils Erstplatzierten gehen dann ins Rennen um die Vielfaltsmeisterschaft der Bezirksverbände. Auch hier wählen fachkundige Jurys die Gewinner in beiden Kategorien bis Mai 2022 und zeichnen sie aus.
  • Diese gehen dann ab 1. Juli 2022 an den Start zur Online-Wahl des bayerischen Vielfaltsmeisters des  Landesverbandes hier auf der Vielfaltsmacher-Website.
  • Die Vielfaltsmeister der Kinder- und Jugendgruppen wählt eine Fachjury.
  • Auf der Landesverbandtagung im Oktober 2022 lüften wir das Geheimnis, wer die Vielfaltsmeisterschaft gewonnen hat und zeichnen die Sieger aus.

Der oder die Gewinner der bayerischen Vielfaltsmeisterschaft dürfen sich im Finale des Landesverbandes über eine Geldprämie von 5.000 Euro für den ersten Platz, 2.000 Euro für den zweiten und 1.000 Euro für den dritten Platz freuen. Der Jugendpreis ist mit 1.000 Euro dotiert. Zusätzlich gibt es Sonderpreise zu gewinnen.

 

Weitere Informationen gibt es unter www.vielfaltsmacher.de