Engagierte Vielfaltsmacher

Zwei neue Kinder- und Jugendgruppen– und das trotz der schwierigen Situation im vergangenen Jahr!  Damit gibt es im Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Neumarkt i.d.OPf. e.V.  mittlerweile 47 aktive Kinder- und Jugendgruppen. „Das zeigt, dass unsere intensive Kinder- und Jugendarbeit dauerhaft Früchte trägt“, freute sich Geschäftsführer und Landesjugendbeauftragter Werner Thumann.

Das Jahrestreffen der Kinder- und JungdgruppenleiterInnen feierte heuer eine Premiere, die, geht es nach den Verantwortlichen und den Teilnehmern, hoffentlich eine Ausnahme bleiben wird: Das Treffen musste in digitaler Form als Videokonferenz über die Bühne gehen. Normalerweise steht der persönliche Austausch zum gegenseitigen Kennenlernen und mit vielen praktischen Tipps und Anregungen im Mittelpunkt der alljährlichen Fortbildung im HAUS AM HABSBERG. Diesmal trafen sich Organisatorin Christa Englhard, Geschäftsführer Werner Thumann und Kreisfachberaterin Theresa Linhard via Bildschirm mit den insgesamt 25 Teilnehmern. „Für uns bleibt aber auch in Zukunft der persönliche Kontakt essentiell“, betonte Werner Thumann bei seiner Begrüßung. Dennoch freute er sich über das hohe Interesse an diesem ersten Online-Treffen.

Trotz der Corona-Pandemie haben die GruppenleiterInnen mit Engagement und Kreativität ihren OGV-Kindern und Jugendlichen ein vielseitiges Programm und tolle Mitmachaktionen geboten.  Fast alle Vereine haben Pflanz- und Samenpakete gepackt und den Kindern und Jugendlichen mit Pflegeanleitungen vor die Türe gestellt. Es wurden beispielsweise Natur-Rallyes oder Rama-Dama-Aktionen für Familien organisiert, Schatzkisten für Fundstücke aus der Natur aufgestellt und Möglichkeiten zum Gestalten von Gemeinschaftskunstwerken geboten. Mit ihren Projekten haben die Kinder- und Jugendgruppen auch in schwierigsten Zeiten Gemeinschaft gelebt und sich für Natur, Heimat und Artenvielfalt engagiert. 

Für Vielfalt sorgen die Obst- und Gartenbauereine seit ihrem Bestehen, jetzt hat der Bayerische Landesverband für Gartenbau und Landespflege e.V. mit dem landesweiten Wettbewerb  „Vielfaltsmeisterschaft“ noch stärker in den Focus gerückt. Christa Englhard, Kreisfachberaterin für Gartenkultur und Landespflege, die das Online Treffen organisiert und moderiert hat, animierte die Gruppen, sich am Wettbewerb zu beteiligen. Die Kinder- und Jugendgruppen starten in einer eigenen Kategorie unter dem Titel: „Jugend.Reich.Natur – wir machen Zukunft“. „Mitmachen lohnt sich. Für alle – und ganz besonders für die biologische Vielfalt der Gärten und Grünflächen“, so Christa Englhard.

Eigentlich war beim diesjährigen Treffen ein Workshop „Blühflächen, Blumenwiese, Wildblumen-Balkonkasten… So geht`s“ geplant. Dazu sollten alle Kinder- und JugendgruppenbetreuerInnen anpacken und eine große Blühfläche am HAUS AM HABSBERG anlegen. Der Praxisteil wurde ersetzt durch einen theoretischen Schnellkurs von Theresa Linhard, Kreisfachberaterin für Gartenkultur und Landespflege. Außerdem erhalten die TeilnehmerInnen per Post Blumensamen für einen blühenden, insektenfreundlichen Balkon.

Ein Kurzvortrag von Max Steindl zu den Serviceleistungen des Kreisjugendrings Neumarkt rundete das Treffen ab. Max Steindl betreut beim OGV Heng die Kindergruppe „Naturexperten“ und da er zudem in der Vorstandschaft des Kreisjugendrings Neumarkt vertreten ist, konnte er mit guten Tipps auf die Belange der JugendgruppenbetreuerInnen eingehen.

Am Schluss waren sich alle einig: ein gegenseitiger Austausch und ein Wiedersehen, wenn auch nur am Bildschirm, war für alle Teilnehmer-Innen eine große Bereicherung und ein Motivationsschub mit den Bemühungen für die Kinder- und Jugendarbeit nicht nachzulassen.