Jahrestreffen der OGV-Kinder- und Jugendgruppenbetreuer*innen

Mit viel Engagement, Schwung und Kreativität bieten die Leiter*innen der Kinder- und Jugendgruppen in den Obst- und Gartenbauvereinen nicht nur ein tolles Programm, sondern leisten mit ihrer Arbeit einen wertvollen Beitrag zur Bewusstseinsbildung bei Kindern und Jugendlichen. Das Jahrestreffen der Arbeitsgemeinschaft Kinder und Jugend im Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Neumarkt i.d.OPf. e.V. am Samstag, 11. Feburar von 9:30 bis 16:00 Uhr im HAUS AM HABSBERG bietet wieder viele aktuelle Informationen, kreative Tipps und Anregungen für die Arbeit und stellt die ideale Gelegenheit für einen geselligen Austausch dar.

Es gibt aktuelle Informationen zur Kinder- und Jugendabreit auf den verschiedenen Verbandsebenen, zudem stellt der kreisjugendring Neumarkt seine Serviceleistungen vor.

Außerdem steht ein  praxisorienteirter Workshop  unter dem Motto "Schnitzen mit Kindern - so geht's" auf dem Programm. Eine erfahrene Waldpädagogin gibt Tipps und zeigt Schnitzaktionen mit Kindern in Theorie und anhand praktischer Übungen. 

Anmeldung bis spätestens Montag, 23. Janaur 2023 bei der Geschäftsstelle, Telefon 09181/470-1311 oder 09181/470-1352.

Kreativ mit Lehm: Praxistag für die OGV-Kinder- und Jugendgruppenbetreuer*innen

Bei diesem Seminar haben sich alle die Hände schmutzig gemacht: Bereits im Februar 2022 fand das Jahrestreffen der Kinder- und Jugendgruppenbetreuer*innen im Kreisverband Neumarkt für Gartenbau und Landespflege statt – wegen Corona allerdings zunächst in digitaler Form als Onlinetagung. Jetzt, am Samstag, 23. April, folgte organisiert durch Kreisfachberaterin Christa Englhard der Praxisteil im Umwelt- und Regionalentwicklungszentrum HAUS AM HABSBERG! Unter dem Motto „Kreativ mit Lehm“ konnten rund 15 Teilnehmer*innen unter der Anleitung des Künstlers und Umweltpädagogen Leonhard Krebs bei der Arbeit mit dem Naturwerkstoff ihrer Fantasie freien Lauf lassen.

Nach einer kurzen Einführung ging es raus an die frische Luft und unmittelbar ans Werk.  Dem Referenten gelang es binnen kürzester Zeit, für den unkomplizierten Werkstoff zu begeistern und viele praxisnahe Anregungen zu vermitteln, wie mit Kindern große und kleine Projekte umsetzbar sind. Besonders spannend war es zu erleben, wie jeweils zwei Teilenehmer gemeinsam mit verbundenen Augen und ohne miteinander sprechen zu dürfen aus Lehm einen kleinen Elefanten geformt haben. Beim gemeinsamen Mittagessen in der Wallfahrtsgaststätte am Habsberg ließen die Teilehmer*innen das Seminar Revue passieren und machten Pläne für die praktische Umsetzung in ihren Kinder- und Jugendgruppen.