Endlich fertig mit der Schule... und jetzt?

Die Ära der Zivildienstleistenden endete im Juni 2011. Bis dahin waren jährlich 90.000 Zivildienstleistende in den verschiedensten Bereichen beschäftigt. Nun haben die letzten jungen Menschen, die diesen Dienst als Alternative zur Grundwehrpflicht sahen, ihre Arbeitsplätze verlassen. An die Stelle des Zivildienstes trat der Bundesfreiwilligendienst (BFD) und der ist, wie der Name schon sagt, freiwillig.

Für alle, die sich aus freien Stücken engagieren wollen, gibt es seit dem 1. Juli 2011 diese neue Möglichkeit. Frauen und Männer jeden Alters können sich gemeinnützig im sozialen aber auch im ökologischen Bereich engagieren. Wichtig dabei ist nur, dass die Schule abgeschlossen wurde. Der Dienst kann zwischen sechs und 18 Monate lang sein und ist für alle, die älter als 27 Jahre sind, auch in Teilzeit von mindestens 20 Stunden möglich. Der freiwillige Einsatz kann als Praktikum angerechnet und zur Überbrückung von Wartezeiten, etwa bis zum Studium genutzt werden.

Auch der Landkreis Neumarkt i.d.OPf. bietet zwei Stellen für Freiwillige im Bundesfreiwilligendienst. Zwar ist dieser Dienst wie schon erwähnt auch in Teilzeit möglich, der Landkreis strebt aber eine ganztägige Besetzung an.

Eine Freiwilligenstelle ist beim Landschaftspflegeverband / Kreisverband für Gartenbau und Landespflege angesiedelt. Ihre Aufgaben liegen hier in den Bereichen:

  • Mitarbeit in der Landschaftspflege (Pflanzungen, Pflege, Obstbaumschnitte)
  • Unterstützung bei Umweltbildungsveranstaltungen im HAUS AM HABSBERG
  • Mitarbeit bei Großveranstaltungen (z.B. Neumarkter Obstbörse)
  • Selbständige Bearbeitung von Aufträgen in der Datenverarbeitung
  • Mitarbeit in der Verwaltung

Die weitere Stelle gehört zum Sachgebiet Wasserrecht und Naturschutz. Hier können Sie sich unter anderem in folgenden Bereichen einbringen:

  • Biberbetreuung
  • Erfassung und Sanierung von Dolinen
  • Sicherung von Naturdenkmälern
  • Kennzeichnung und Kontrolle von Landschafts- und Naturschutzgebieten
  • Datenerfassung und -pflege


Für eine Tätigkeit im Freiwilligendienst sollten Sie mitbringen:

  • Interesse an Natur, Umweltbildung und Landschaftspflege
  • Bereitschaft zu Büroarbeit und Außendienst
  • gute Kenntnisse in den Office-Programmen
  • möglichst Führerschein der Klasse B und entsprechende Fahrpraxis

Der Landkreis Neumarkt i.d.OPf. hofft, dass der neue Dienst bei vielen jungen Menschen Interesse weckt, um die Lücke, die durch das Auslaufen des Zivildienstes ent-standen ist, zu schließen. Sie können bei uns Ihr Interesse an Natur, Umweltbildung und Landschaftspflege stillen und sammeln erste Erfahrungen für den späteren Eintritt in Ihr Berufsleben.

Sollten wir Ihr Interesse am Bundesfreiwilligendienst beim Landkreis geweckt haben, dann schicken Sie eine Bewerbung mit Lebenslauf (insbesondere unter Angabe Ihrer Motivation für die Tätigkeit im Bereich Landschaftspflege oder Naturschutz) an den:

Landkreis Neumarkt i.d.OPf., Personalverwaltung, Nürnberger Str. 1, 92318 Neumarkt i.d.OPf. Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Renate Bittner (Tel.: 09181/470-116)

Sie hilft Ihnen gerne weiter, wenn Sie Fragen zum Bundesfreiwilligendienst haben.

Informationen zum Bundesfreiwilligendienst erhalten Sie auch unter www.bundesfreiwilligendienst.de

08.05.2014 | 08:20

zurück