Streuobst-Vielfalt: Beiß rein!

 

Der vielfältige Lebensaum Streubostwiese

Streuobstwiesen sind wertvolle Lebensräume für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten, wunderschöne, prägende Landschaftselemente und gleichzeitig von enormer, vielfältiger gesundheitlicher Bedeutung. In ihnen kann man die Wurzel der bayerischen Gartenbauvereine sehen, da gegen Ende des 19. Jahrhunderts die ersten Vereine zur Sicherung einer gesunden Ernährung der Bevölkerung mit Hilfe des Obstbaus gegründet wurden. Aus diesen Vereinen ging der Bayerische Landesverband für Gartenbau und Landespflege hervor, der 2019 sein 125-jähriges Gründungsjubiläum feiert. Allerdings haben Streuobstflächen in den letzten 50 Jahren durch viele Faktoren stark abgenommen: Vor allem mangelnde Pflege und Unwirtschaftlichkeit führten zu einer fortschreitenden Vernachlässigung oder Aufgabe der Flächen, die doch aufgrund ihrer Vielfalt so erhaltenswert wären.

 

Ziel des Wettbewerbes

Ziel des mit Unterstützung der Kreisfachberatung durchgeführten Wettbewerbs ist es, Kindern und Jugendlichen den Wert der Streuobstwiesen verständlich, erleb- und begreifbar zu machen und junge Menschen für altes Wissen zu begeistern. Viele erfahrene Vereinsmitglieder verfügen über umfangreiche Kenntnisse in Obstbau, Handwerk und Brauchtum, die sie im Rahmen der Streuobstaktionen generationenübergreifend an die Jungen weiter geben können. Durch das Herausstellen besonderer Aktionen, die sowohl durch gemeinsames Ernten und Verwerten die soziale Komponente betonen als auch die reiche Biodiversität hervorheben, soll dem Thema Streuobst in der Öffentlichkeit wieder mehr Aufmerksamkeit und Zukunftsträchtigkeit verschafft werden.

 

Teilnahme am Wettbewerb und Anmeldung

Teilnahmeberechtigt sind alle Gartenbauvereine, die Kinder- und Jugendaktivitäten mit Streuobst in Landschaft, Dorf oder Garten durchführen.

Anmeldung bis 23. März 2018, Geschäftsstelle 09181/470-352

Die Anmeldung auf Kreisebene erfolgt durch die Gartenbauvereine direkt beim zuständigen Kreisverband für Gartenbau und Landespflege. Die Meldung der Sieger wird bis spätestens 1. Dezember 2018 direkt an den Landesverband vorgenommen

 

Hier geht's zum Infoblatt zum Wettbewerb zum DOWNLOAD!

Der Bewertungsbogen zum DOWNLOAD!