Ideenreich ins neue Jahr gestartet

„Ihrem Engagement, ihrer Kreativität und ihrer Begeisterungsfähigkeit ist es zu verdanken, dass die mittlerweile 39 Kinder- und Jugendgruppen in den Obst- und Gartenbauvereinen im Kreisverband  Neumarkt so florieren“, begrüßte Geschäftsführer Werner Thumann die 38 Betreuerinnen und Betreuer beim Jahrestreffen der AG Kinder- und Jugend am 18. Februar im HAUS AM HABSBERG. „Als Landesjugendbeauftragten freut es mich natürlich ganz besonders, dass wir bei uns Landkreis so spitze sind!“

Mit insgesamt 37 Betreuerinnen und einem Betreuer von Kinder- und Jugendgruppen in den Obst- und Gartenbauvereinen und 25 mitgebrachten Kindern konnte das von Kreisfachberaterin Christa Englhard organisierte Treffen der AG Kinder und Jugend heuer einen neuen Teilnehmerrekord verzeichnen. 

Werner Thumann rief zur aktiven Teilnahme und Vorbereitung des landesweiten Wettbewerbs „Streuobst-Vielfalt: Beiß rein!“ auf, der 2018 über die Bühne gehen soll und erläuterte die Teilnahmekriterien.  Einen kurzen Überblick über die Homepage des Kreisverbands und zu geplanten neuen Projekten im HAUS AM HABSBERG gab LPV-Mitarbeiterin Katja Schumann, ehe Kreisfachberaterin Christa Englhard die neue umweltpädagogische Kiste zum Thema Wasser vorstellte, die vom Landesverband und vom Landesamt für Umwelt gefördert wurde und beim Sachgebiet für Gartenkultur und Landespflege am Landratsamt ausgeliehen werden kann. Sehr anschaulich zeigte sie auf, wie vielfältig die Anwendungsmöglichkeiten der gut bestückten Kiste sind. Alle Kinder- und Jugendgruppen erhielten zudem einen Ordner mit vielen Tipps, Ideen und Einsatzmöglichkeiten der Wasserkiste.

Das Treffen der AG Kinder und Jugend soll jedoch nicht nur Informationen bieten, sondern auch Plattform für den gegenseitigen Austausch sein. Im "World Café" konnten die Teilnehmer ihre eigenen Ideen und Anregungen vorbringen, ihre Probleme und Schwierigkeiten schildern und gemeinsam in die Planung für das große Herbstfest der Kinder- und Jugendgruppen am 23. September am HAUS AM HABSBERG gehen.

Währenddessen war für den Nachwuchs ein buntes umweltpädagogisches Programm geboten. Nach einer bewegten Kennenlernrunde verwandelten sich die Kinder mit Begeisterung und vielen selbst gesammelten Naturmaterialien in abenteuerliche Naturgeister, um ihre Mamas vor der Mittagspause mit einer wilden Begrüßung zu überraschen.

Mit einem leckeren Essen und gemütlichem Beisammensein in der Wallfahrtsgaststätte am Habsberg klang das informative und abwechslungsreiche Treffen aus. 

21.02.2017 | 10:03

zurück