Düngen mit der Kraft der Natur

Jetzt im späten Sommer fallen verstärkt organische Materialien im Garten an. Wer naturgemäß gärtnert, wird bestrebt sein, die gesamten organischen Abfälle aus dem Garten und der Küche wieder zu verwerten. Gemüseabfälle, Reste von Blumen, Laub oder Rasenschnitt sind zu wertvoll, um all dieses Material aus dem Garten zu verbannen. In der Natur selbst gibt es keine Abfallprobleme. Alles was anfällt, wird wieder in den Kreislauf des Lebens zurückgeführt. Hand in Hand arbeitet eine Heerschar von Organismen, um die Abfälle zu zerkleinern und in die natürlichen Bausteine zurück zu verwandeln. Übrig bleibt fruchtbarer Humus, der wieder Grundlage für neues Pflanzenwachstum ist. Wer das richtige Kompostieren von Grund auf lernen möchte, hat die Möglichkeit bei einem Kompostierkurs im HAUS AM HABSBERG. Am Freitag, 16.9.2016 um 16.00 Uhr geht es los. Bitte wetterfeste Bekleidung und Schuhe tragen. Die Kurskosten betragen 6 Euro. Eine Anmeldung ist noch möglich unter Telefon 09181/470-311.

Bei dem Kurs zeigen Kreisfachberater Franz Kraus und Walter Schardt Pachner genau die einzelnen Schritte auf, wie aus Gartenabfällen wertvoller Kompost wird. Es wird aufgezeigt, was notwendig ist, welche Behälter erforderlich sind, oder welche Zusatzstoffe hilfreich oder überflüssig sind. Bei dem Kurs werden auch zwei Schnellkomposter und Kompost an die Teilnehmer verlost.

 

 

 

14.09.2016 | 07:09

zurück